Birgit Seibel

Listenplatz 5, Baden-Württemberg

Direktkandidatin für Böblingen (Wahlkreis 260)

Birgit Seibel

Klima macht nicht an Grenzen halt- das ist der Grund, warum wir vereint handeln müssen. Wer kann das besser als eine paneuropäische Partei?

Mein Name ist Birgit Seibel, geboren in Düsseldorf im Rheinland und nun im schönen Schwabenland in Holzgerlingen nahe Stuttgart zuhause.

Wer bist du?

Ich bin 50 Jahre jung, Soziologin und beruflich neben Deutschland auch viel im Ausland herum gekommen. In Deutschland und England habe ich zunächst Jugendliche unterstützt, in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu kommen oder ein Unternehmen zu gründen. Seit über 20 Jahren bin ich nun in der Entwicklungszusammenarbeit tätig, u.a. für die Förderung lokaler kleiner und mittlerer Unternehmen und dem Aufbau von beruflicher Ausbildung. Diese Arbeit hat mich nach Indonesien, Thailand und Afghanistan gebracht. Verschiedene Kulturen und Gesellschaften besser kennen zu lernen hat mich geprägt. Und mir gleichzeitig gezeigt, welchen Schatz an Diversität, Vielfalt, Frieden und Solidarität wir in Europa haben. Im schönen Schwabenländle lebe ich seit 2016 mit meiner Patchworkfamilie in Holzgerlingen.

Ökologisch nachhaltiges Handeln muss wirtschaftlich attraktiv werden und alle einbinden

Was bedeutet Europa für dich?

Als leidenschaftliche Europäerin glaube ich an die europäische Vielfalt und dass wir nur gemeinsam als Europa unsere Potenziale entfalten und globalen Herausforderungen angehen können. Seit 2019 engagiere ich mich aktiv bei Volt, der einzigen pan-europäischen Bewegung und Partei, um zu einer sozialen und ökologischen Entwicklung Europas beizutragen. Wichtig finde ich, eine bürgernahe und pragmatische Politik vor Ort verknüpft mit einer europaweiten Politik zu leben.

Warum trittst du zur Bundestagswahl an?

Ich möchte aktiv Politik gestalten und konzentriere mich auf Lösungen. Durch meine Tätigkeiten im Ausland bin ich viel herumgekommen. Und überall zeigen sich die gleichen Herausforderung: Klima, Wirtschaft, soziale Kohäsion. Deshalb ist meine Überzeugung, dass wir diese Herausforderungen nur europaweit gemeinsam angehen können. Mit mir finden im Bundestag folgende Themen ein Gehör: Eine evidenzbasierte Entwicklungszusammenarbeit, welche mit wissenschaftlicher Begleitung und Evaluierung die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit massiv erhöht ist dringend notwendig. Eine soziale und ökologisch nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, die niemanden zurück lässt liegt mir besonders am Herzen. Und eine Europapolitik, welche gemeinsame Lösungen für gemeinsame Herausforderungen sucht, ist mir wichtig, damit die EU auch zukünftig eine führende Rolle in einer sich stark verändernden Welt einnehmen kann.

Warum braucht es eine europäische Partei im Bundestag?

Europäisch denken, lokal handeln ist mein Motto. Mit Volt möchte ich Deutschland und die Bundespolitik voranbringen durch das Einbringen und den Austausch zu bewährten Konzepten aus ganz Europa – bezahlbaren Wohnraum wie in Wien, digitales Lernen wie in Estland oder nachhaltige Unternehmensgründungsförderung wie in Madrid und Helsinki. Wir müssen nicht immer alles neu erfinden, ein europäisches Land hat vielleicht schon die Lösung, die wir in Deutschland brauchen. Dafür braucht es Volt als europäische Partei im Bundestag: Die bestehenden Herausforderungen mit progressiver, nachhaltiger, sozialer und evidenzbasierter Politik anzugehen, die gespeist wird aus guten Beispielen im europäischen Austausch.

Was ist deiner Meinung nach die größte Herausforderung vor der Europa steht und welche Lösungsansätze siehst du?

Nur durch ein vereintes Europa können wir die anstehenden Herausforderungen unserer Zeit meistern, denn Klimawandel, Migrationsbewegungen und Viren machen nicht an Grenzen halt. Die größte Herausforderung ist es, dieses Bewusstsein für alle erlebbar zu machen, politisch voranzubringen und in unserem Denken und Handeln zu verankern.

Diese Kandidat*innen könnten Dich auch interessieren

Dr. Jördis Hollnagel

Dr. Jördis Hollnagel

Listenplatz 1, Direktkandidatin für Ludwigsburg (Wahlkreis 265)

Fabian Gaukel

Fabian Gaukel

Listenplatz 2

Milena Schiller Ninô

Milena Schiller Ninô

Listenplatz 3, Direktkandidatin für Emmendingen-Lahr (Wahlkreis 283)

Kai Stricker

Kai Stricker

Listenplatz 4

Jan Peter König

Jan Peter König

Listenplatz 6, Direktkandidat für Stuttgart II (Wahlkreis 259)