Sophie Griesbacher

Listenplatz 1, Bayern

Direktkandidatin für München West/Mitte (Wahlkreis 220)

Ich bin Sophie Griesbacher, 25, komme aus Erding und wohne in München.

Wer bist du?

Ich bin seit 2018 bei Volt aktiv. Beruflich bin ich Sozialwirtin und habe in der Wirtschaftsprüfung für NGOs gearbeitet. Seit September 2019 bin ich stellvertretende Bundesvorsitzende von Volt Deutschland und kandidiere jetzt für den 20. Deutschen Bundestag.

Unsere Welt ist eng miteinander verbunden und daher ist das einzig logische, dass unsere politischen Handlungen es auch sein müssen.

Was bedeutet Europa für dich?

Europa ist für mich Freiheit und Sicherheit.
Die Freiheit und Sicherheit, in der wir alle, egal wie alt, welchen Geschlechts, welcher
Herkunft und welcher Hautfarbe die selben Chancen und Rechte haben. In der wir alle
den Beruf lernen können, den wir wollen, an dem Ort sicher leben können, wo wir uns
zuhause fühlen und den Menschen lieben dürfen, den wir lieben.
Europa ist noch nicht perfekt, aber es ist die beste Option die wir haben und wir arbeiten daran, dass es noch besser wird!

Warum trittst du zur Bundestagswahl an?

Wir brauchen junge und neue Gesichter im Bundestag, wenn wir nachhaltig etwas verändern wollen. Ich weiß, dass Volt im Bundestag einen Unterschied machen kann und ich bin mehr als motiviert, mit euch gemeinsam diese positive Veränderung zu sein.

Warum braucht es eine europäische Partei im Bundestag?

Wir können die Herausforderungen unserer Zeit nur gemeinsam lösen. Unfassbar viele politische Bereiche sind inzwischen europaweit oder sogar global so vernetzt, das nationale Parteien diesen Herausforderungen nicht mehr gut genug begegnen können. Eines der prominentesten Beispiele hierfür ist der Klimawandel, den wir nicht in einem Land, sondern europäisch und global lösen werden.

Was ist deiner Meinung nach die größte Herausforderung vor der Europa steht und welche Lösungsansätze siehst du?

Momentan bewegt mich und uns die Frage der sozialen Gerechtigkeit und das Auseinanderdriften unserer Gesellschaft am meisten.
Wir stecken inmitten einer Pandemie, die es noch fördert, dass die Schere zwischen Arm
und Reich noch weiter auseinander geht.
Es sterben tausende Menschen an den Folgen von Corona. Die Menschen, die im Gesundheitssektor arbeiten sind an ihren Grenzen. Gleichzeitig gehen tausende
Menschen auf die Straße, um gegen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren, weil
sie die Pandemie für erfunden halten.
Wir als Gesellschaft müssen es schaffen, die Konsequenzen dieser Pandemie zu bewältigen: durch ein verbessertes Gesundheitssystem, durch wirtschaftliche Hilfen und durch Aufklärung.

Diese Kandidat*innen könnten Dich auch interessieren

Hans-Günter Brünker

Hans-Günter Brünker

Spitzenkandidat Deutschland, Listenplatz 2, Direktkandidat für Bamberg (Wahlkreis 236)

Marie-Isabelle Heiss

Marie-Isabelle Heiss

Listenplatz 3

Daniel Burandt

Daniel Burandt

Listenplatz 4, Direktkandidat für Fürstenfeldbruck (Wahlkreis 215)

Nelly Rüttiger

Nelly Rüttiger

Listenplatz 5, Direktkandidatin für Augsburg-Stadt (Wahlkreis 252)

Javier Ortiz

Javier Ortiz

Listenplatz 6