Valerie Sternberg-Irvani

Listenplatz 1, Berlin

Valerie steht herzlich lachend vor einer Berliner Hauswand.

Mit Spaß an der Gestaltung und einer gemeinsamen Vision wollen wir die Herausforderungen unserer Zeit angehen: Paneuropäische, pragmatisch, progressiv!

Meine Name ist Valerie Sternberg-Irvani, ich bin 30 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und Hund in Berlin.

Wer bist du?

Ich liebe das Leben, zu Gestalten, mit Teams an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten. Das kann ich bei Volt verwirklichen und gemeinsam mit Menschen aus ganz Europa and meinen Herzensangelegenheiten der Einheit Europas und BürgerInnenbefähigung arbeiten. Wenn nicht bei Volt, findet man mich unterwegs mit Familie und Freunden, am liebsten in der Natur und auf dem Pferderücken.

Volt ist Stimme Europas und der progressiven Mitte.

Was bedeutet Europa für dich?

Europa ist für mich Heimat, ein Lebensgefühl von Freiheit und Reichtum an Vielfalt.

Warum trittst du zur Bundestagswahl an?

Die Klimakrise und die digitale Transformation sind die größten Herausforderungen unserer Zeit. Beide können wir nur meistern, wenn 1) wir europäisch denken und handeln, 2) wir alle mitnehmen. Deshalb sind für mich die Themen Europa und BürgerInnenbefähigung nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern eine Notwendigkeit in der Politik. Um Europa und die Befähigung der BürgerInnen als Querschnittsthemen in den Bundestag zu bringen - dafür trete ich an.

Warum braucht es eine europäische Partei im Bundestag?

Transnationale Herausforderungen brauchen transnationale Lösungen. Als europäische Partei steckt es in unserer DNA europäisch zu denken und zu handeln sowie Bewährtes aus anderen europäischen Ländern ins eigene zu übertragen. Wenn wir im Bundestag sitzen, können wir diese Eigenschaft für Deutschland nutzen. Darüber hinaus können wir neue Strukturen der europäischen Zusammenarbeit schaffen. Zum Beispiel, indem sich unsere Abgeordneten aus Europa, Deutschland, Holland, Italien und Bulgariens auf allen Ebenen gemeinsam den transnationalen Herausforderungen annehmen.

Was ist deiner Meinung nach die größte Herausforderung vor der Europa steht und welche Lösungsansätze siehst du?

Die Klimakrise die die größte globale Herausforderung unserer Zeit und damit auch für Europa. Dieser Herausforderung können wir nur gemeinsam begegnen - angefangen in Europa mit einer klaren Verpflichtung zum 1,5 Grad C Ziel. Als europäische und progressive Partei können wir es schaffen, dass in ganz Europa und auf allen Ebenen auf dasselbe Ziel hingearbeitet wird - und dass die Initiativen der unterschiedlichen Ebenen (europäisch, national, regional, lokal) direkt und nahtlos ineinander greifen.

Diese Kandidat*innen könnten Dich auch interessieren

Paul Loeper

Paul Loeper

Listenplatz 2

Rebekka Müller

Rebekka Müller

Spitzenkandidatin für Volt Deutschland

Hans-Günter Brünker

Hans-Günter Brünker

Spitzenkandidat für Volt Deutschland