Tödlicher Polizeieinsatz am Marktplatz in Mannheim

Tödlicher Polizeieinsatz am Marktplatz in Mannheim

03.05.2022
Nach dem tödlichem Polizeieinsatz in Mannheim fordert Volt eine lückenlose Aufklärung und bessere Ausbildung im Umgang mit psychisch Erkrankten
  • Volt ist schockiert vom tödlichen Polizeieinsatz am Montag
  • Nun braucht es lückenlose Aufklärung und präventive Maßnahmen für die Zukunft

Mannheim, 03. Mai 2022 –  Der Vorfall am Montag schockiert uns. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen des Verstorbenen und fordern eine lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes. Dazu fordert Volt alle Zeugen auf, sich beim LKA zu melden. 

Der Einsatz von Gewalt zählt bei der Polizei als letztes Mittel und darf nur im äußersten Notfall eingesetzt werden. Trotzdem kommt es immer wieder zu übertriebener Polizeigewalt, besonders gegen Personen mit Behinderung oder migrantisch gelesene Personen. Diese verurteilen wir scharf. 

Sollten die bisher veröffentlichten Berichte und Videos stimmen, zeigen sie mit dem Einschlagen auf den am Boden fixierten Menschen eine ungerechtfertigte, gewalttätige Überschreitung. Der Fall muss jetzt juristisch überprüft und lückenlos aufgeklärt werden. 

Der Verstorbene war ein Patient des ZI, hatte eine psychische Krankheit und wurde nach Augenzeugenberichten migrantisch gelesen. Bei Menschen mit dieser Vorgeschichte kommt es vermehrt zur Eskalation bei Polizeieinsätzen.

Im letzten Jahrzehnt waren z.B. rund zwei Drittel der von der Polizei durch Schusswaffen getöteten Menschen, Personen in psychischer Ausnahmesituation.

Um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern, fordert Volt:

Die Prüfung einer Sozialarbeiterstelle für die Mannheimer Polizei, die in schwierigen Situationen mit ihrer Ausbildung und Erfahrung den Einsatz begleiten und die Situation deeskalieren kann. Solche Konzepte finden bereits in den USA in einigen Städten eine erfolgreiche Anwendung und verringern signifikant den Einsatz von Gewalt.

Außerdem fordert Volt die Polizei Mannheim dazu auf, einen Sensibilisierungs- und Deeskalationskurs für den Umgang mit Menschen, die unter mentalen Krankheiten leiden, zu organisieren. Der zentrale Ort des ZI verlangt nach einer besseren Ausbildung zu diesem Thema bei der Polizei.

Für Interviewanfragen sowie weitere Informationen melden Sie sich gerne unter:

Manuel Mollenhauer
City Lead Volt Mannheim
manuel.mollenhauer@volteuropa.org
Tel.: +49 15739598107