Einwilligung in die Kontaktaufnahme durch Volt Deutschland

Gemäß Art. 7 DSGVO

Datenschutzrichtlinie für die Sammlung von E-Mail-Adressen und Telefonnummern und Speicherung persönlicher Angaben für die persönliche Kontaktaufnahme durch Volt Deutschland

Verantwortlicher

Verantwortlich gemäß Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Entscheidung über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung ist Volt Deutschland (Partei im Sinne des § 2 Abs. 1 Parteiengesetzes), Knaackstr. 3, 10451 Berlin.

Kontakt: dpo@volteuropa.org.

Zweckbestimmung

Die Verarbeitung der übermittelten E-Mail-Adresse und ggf. Ihrer freiwillig übermittelten Telefonnummer sowie der jeweils freiwilligen Angaben zu Ihrem Namen, Ihrer Postleitzahl, Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht, Ihrem höchsten Bildungsabschluss, der Beschreibung Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrem Interessenschwerpunkt erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von Volt Europa gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und f) EU-DS-GVO.

Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name und die jeweils freiwilligen Angaben zu Ihrer Telefonnummer, Ihrer Postleitzahl, Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht, Ihrem höchsten Bildungsabschluss, der Beschreibung Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrem Interessenschwerpunkt werden ausschließlich für die persönliche Kontaktaufnahme sowie ggf. zur Übersendung eines automatisiert auf Ihr Profil zugeschnittenen Newsletters gespeichert und verarbeitet.

Die konkrete Verarbeitung erfolgt für den jeweiligen Zweck, für den Sie durch Double Opt-In mit Ihrem Häkchen Einwilligungen erteilen:

  • die Übermittlung von Veranstaltungshinweisen;
  • die Übermittlung von Informationen zu politischen Aktivitäten, u.a. im Rahmen von Wahlkämpfen auf europäischer, nationaler und lokaler Ebene;
  • den Versand eines regelmäßig erscheinenden automatisiert auf Ihr Profil zugeschnittenen Newsletters von Volt Deutschland;
  • die persönliche Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon durch Mitglieder oder Freiwillige Volt Deutschlands, im Rahmen derer gestützt auf Ihre freiwilligen Angaben ein persönliches Gespräch über die Initiativen und Argumente Volt Deutschlands angeboten wird.

Rechte in Bezug auf die bei uns gespeicherten Daten

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Weiterhin haben Sie das Recht,

  • Ihre Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Daraus folgt, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, sowie
  • sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.
  • der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, sofern wir die Verarbeitung auf die Wahrnehmung berechtigter Interessen stützen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO). Üben Sie Ihr Widerspruchsrecht aus, bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns beabsichtigt verarbeiten sollten. Daraufhin stellen wir die Datenverarbeitung ein oder legen Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe dar, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortsetzen.

Protokollierung und Freiwilligkeit der Einwilligung, Kopplungsverbot

Die Angabe Ihrer Telefonnummer sowie die Angaben zu Ihrer Postleitzahl, Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht, Ihrem höchsten Bildungsabschluss, der Beschreibung Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrem Interessenschwerpunkt sind jeweils freiwillig.

Die Erteilung der Einwilligungen in die Kontaktaufnahme erfolgt auf freiwilliger Basis; eine Nichtzustimmung erbringt für Sie keine Nachteile. Eine Kopplung der Einwilligungen an die Erfüllung eines Vertrages findet nicht statt.

Zum Nachweis Ihrer Einwilligung in die Kontaktaufnahme verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters, die Kontaktaufnahme per E-Mail oder die telefonische Kontaktaufnahme wünschen. Bestätigen Sie Ihre jeweilige Einwilligung durch den angegebenen Bestätigungslink, werden zum Zwecke des Nachweise Ihrer jeweiligen Einwilligung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO folgende Daten zur Protokollierung gespeichert:

  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihr Name
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit zum Beleg des Zeitpunktes Ihrer Einwilligung

Cloud-basierte Speicherung und Verarbeitung

Personenbezogene Daten können auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO auf Servern innerhalb der Vereinigten Staaten als Teil eines Cloud-basierten Datenspeicherdienstes NationBuilder by 3dna Corp und G Suite for Education by Google LLC gespeichert werden. Volt Deutschland hat mit diesen Service Providern Service Level Agreements geschlossen, um die Einhaltung der DSGVO und die effektive Wahrnehmung Ihrer Rechte zu gewährleisten.

Die Datenschutzbestimmungen der Dienstleister können hier eingesehen werden:  https://nationbuilder.com/privacy und https://policies.google.com/privacy. Beide Anbieter sind unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bieten hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt00000004F42AAE&status=Active; https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Löschung persönlicher Angaben nach Widerruf

Widerrufen Sie Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung der durch Häkchen bzw. Eingabe übermittelten Angaben zu Ihrer Postleitzahl, Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht, Ihrem höchsten Bildungsabschluss, der Beschreibung Ihrer Persönlichkeit oder Ihrem Interessenschwerpunkt, löschen wir diese Daten unverzüglich aus unserer Datenbank.

Sperrung und Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse und ggf. Telefonnummer nach Widerruf zum Zwecke des Nachweises Ihrer Einwilligung

Widerrufen Sie Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse, Ihres Namens oder Ihrer Telefonnummer, werden diese Daten für die weitere Verwendung gesperrt. Die ausgetragene E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ggf. Ihre Telefonnummer sowie das elektronische Protokoll Ihrer Einwilligungserteilung können wir bis zu drei Jahre speichern, um eine ehemals bestehende Einwilligung in Bezug auf diese Kontaktdaten nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt (Art. 17 Abs. 3 Buchst. e DSGVO). Spätestens nach Ablauf von drei Jahren ab Widerruf der jeweiligen Einwilligung werden die gespeicherten Daten gelöscht. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Grundsätzlich keine Übermittlung an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet ausschließlich dann statt, wenn

  • Sie gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;
  • die Übermittlung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;
  • falls für die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.