Das Kieler Volt Team

Mehr Spannung für die Politik im hohen Norden

Bürgern dienenChancen schaffenUngerechtigkeit überwinden 

 

Als europäische Gesellschaft des 21. Jahrhunderts sind wir vor große und zahlreiche Herausforderungen gestellt. Ob es um die uns national betreffende Frage nach der Tragbarkeit unseres derzeitigen Sozialsystems geht oder das auf europäischer Ebene befindende auseinanderdriften der Volkswirtschaften. Doch auch lokal gibt es genug, bei dem wir gemeinsam anpacken müssen. Zum Beispiel wenn wir auf dem Grat zwischen Industrieschiffahrt und Kreuzfahrtverkehr und dem Schutz der Kieler Förde und unserer Umwelt wandeln. Oder sozialen Problemen vor denen wir nicht die Augen verschließen dürfen sondern gemeinsam handeln müssen. Egal ob es die Person in unserem sozialen Umfeld, unser Nachbar oder ein ganzer Stadtteil ist der Hilfe benötigt. Es ist an uns allen gemeinsam zu handeln.

Wir wollen dem Bürger eine neue Teilhabe ermöglichen. Dafür sorgen, dass die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger Gehör finden. Wir möchten mit den Bürgern gemeinsam an Lösungen arbeiten. Dabei möchte Volt nach folgenden Leitlinien vorgehen:



Paneuropäisch - also nicht nur regional und national sondern geeint und stark als ein gemeinsames Europa agieren und die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen damit effizient, nachhaltig und sinnvoll nutzen

Progressiv - uns mit Hilfe der Wissenschaft, den Bürgern, sozialen, ökologischen und weiter nicht staatlicher Organisationen (NGOs) sowie weiterer Einrichtungen und Gruppen weiterentwickeln 

Pragmatisch - unser Handeln soll sich daher nicht nach theoretischen Verstand sondern vorzugsweise nach den tatsächlichen praktischen Konsequenzen richten

 

Dabei ist Volt eine Bewegung, denn es ist Zeit gemeinsam und mit lauter Stimme für unsere Überzeugungen einzutreten. Denn zusammen können wir die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen meistern. 

Volt glaubt an demokratische Entscheidungsprozesse und sucht Lösungen ungebunden von den Lehren der klassischen Parteien. Dabei soll der Einzelne, der Staat und die Wirtschaft als ineinandergreifende Zahnräder agieren. Das bedeutet jeder Einzelne hat das Recht, sein eigenes Leben zu gestalten. Das schließt die freie Wahl der Religion, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der Bildung, des Berufs und der persönlichen Ziele mit ein. Zusätzlich hat jeder das Recht aber auch die Pflicht, zu der Entwicklung der Gemeinschaft beizutragen, um eine effiziente und inklusive Gesellschaft mitzugestalten. Die Rolle des Staates ist, der Garant für die Rechte des Einzelnen zu sein und es jedem unabhängig von zum Beispiel Alter und Wohlstand zu ermöglichen vollständig an der Gesellschaft teilzuhaben. Der Staat sichert durch das Sozialsystem ein Minimum für ein angemessenes Leben. Niemand darf davon ausgeschlossen werden. Grundsätzlich sind wir davon überzeugt, dass der Staat so wenig und so schnell wie möglich intervenieren sollte und nur so lange wie nötig. Wir glauben, dass die Regierung regelmäßig und auf demokratische Weise über ihren weiteren Weg entscheiden und kontinuierlich die Effektivität staatlichen Handelns evaluieren sollte. 

Eine freie und offene Marktwirtschaft ermöglicht im Rahmen eines funktionierenden Rechtssystems mit gleichen Chancen zur Partizipation und Teilhabe den größtmöglichen Wohlstand für alle. Der Staat kann Innovationen weder planen noch vorhersehen, sondern muss Platz schaffen, damit diese stattfinden können. Jedoch ruft die Marktwirtschaft systemische Ungleichheiten hervor, die ausgeglichen werden müssen. Das Erreichen von Wohlstand für hart arbeitende Bürger muss möglich sein. Das Recht auf ein angemessenes Leben schließt Freizeit unweigerlich mit ein. Es ist wichtig, dass alle Berufe geschätzt werden und besonders jene, die unserer Gesellschaft am meisten nutzen wie Bildung und Pflege, eine unverzichtbare Säule unserer Gesellschaft.

Sei ein Teil dieser Bewegung damit Europa, unser geschichtsträchtiger Kontinent, ein Vorbild für eine funktionierende, lebenswerte und aufgeklärte Gesellschaft werden kann.

Du möchtest wissen was wir genaues vorhaben, dann schau doch in unser Programm rein.

Oder du hast Fragen zum Programm, Volt oder wie du dich engagieren kannst - dann melde dich doch einfach zu einem unserer Meet&Greets an jedem 5ten des Monats an oder komme einfach vorbei. Den Ort und die Zeit findest du hier.

Dein City-Team veranstaltet auch an jedem 20ten des Monats einen Themenabend mit interessanten Referenten und hitzigen Diskussionen. Wann, wo und welches Thema findest du hier.

Du willst spenden und uns und unsere Ideen unterstützen? --> Spenden

Deine Ansprechpartner des City-Teams Kiel:

 

City-Leads ­- Deine generellen Ansprechpartner bezüglich des City-Teams Kiel:

Community-Team - Lust dich zu engagieren? Fragen zum Meet&Greet? Dann bist du hier richtig:

Partnerships-Team – Du bist von einer Organisation/ Vereinigung/ Firma/… und möchtest dich mit Volt auseinandersetzen, dann melde dich hier:

Communication-Team - Presseanfragen:

Unsere nächsten Events