Wahlprogramm für jeden Geschmack: eine Kurzfassung - schriftlich und vertont -, Übersetzungen in verschiedene Sprachen sowie eine Version in leichter Sprache

Wahlprogramm für jeden Geschmack: eine Kurzfassung - schriftlich und vertont -, Übersetzungen in verschiedene Sprachen sowie eine Version in leichter Sprache

9/9/2020, 11:22:51 AM

Köln, 08. September 2020 Kurz vor dem Wahltermin am 13. September legt die Partei Volt nach und präsentiert auf ihrer Website das Wahlprogramm in zahlreichen Versionen. “Wir haben für fast alle Zielgruppen etwas erarbeitet. Wir möchten unsere politischen Inhalte möglichst ohne Barrieren zugänglich machen.” Jennifer Glashagen (30), Spitzenkandidatin Volt Köln, die maßgeblich am Prozess beteiligt war.

Interessierte Bürger*innen finden insgesamt sieben unterschiedliche Versionen sowie einen Podcast zum Hören der Kurzfassung. “Schön, dass wir unseren europäischen Bezug auch sprachlich zeigen können. Neben der englischen und französischen, bin ich besonders stolz, dass wir eine spanische und italienische Version übersetzt haben” so Isabella Venturini (28), Listenplatz dritte für den Stadtrat.

Die Erarbeitung der Programminhalte erfolgte in verschiedenen Teams, die sich thematisch spezialisierten. An dem meist digitalen Prozess beteiligten sich eine Vielzahl von Mitgliedern und Freiwillige europaweit. So könne man direkt von den Erfahrungen und Lösungen anderer Städte lernen und als Best-Practices für Köln übernehmen, so Jennifer Glashagen. Abschließend wurde das Programm in einer Online-Mitgliederversammlung auf lokaler Ebene abgestimmt und anschließend auf Konformität mit dem europäischen und deutschen Grundsatzprogramm geprüft.

“Für uns funktioniert der partizipative und faktenbasierte Ansatz sehr gut. Durch die digitale Vernetzung profitieren wir ungemein von der Schwarmintelligenz so vieler Mitglieder.” so Venturini. Die Ausrichtung an dem europäischen Programm soll auf lange Sicht die gemeinsame Orientierung innerhalb der EU stärken.

In Köln tritt Volt mit breitem Lösungskatalog zur Wahl an. Themen sind eine nachhaltige Mobilität, Klimagerechtigkeit, der effiziente Ausbau der Digitalisierung, innovative Wirtschafts- und Gründungsförderung sowie eine lebenswerte und grüne Stadt. Dabei unterscheidet sich die pan-europäische Partei durch ihre lösungsorientierten Best-Practice-Ansätze (bereits erprobte Konzepte) von anderen Parteien.