City Lead Rebekka Müller zur Spitzenkandidatin auf dem ersten digitalen Aufstellungsparteitag gewählt

City Lead Rebekka Müller zur Spitzenkandidatin auf dem ersten digitalen Aufstellungsparteitag gewählt

19.04.2021

Volt Nordrhein-Westfalen wählt Kölner City Lead Rebekka Müller zur Spitzenkandidatin auf dem ersten digitalen Aufstellungsparteitag

> Aufstellung der NRW-Landesliste für die Wahlen zum Bundestag am 26. September 2021: Ich freue mich sehr, dass wir ein so starkes und über ganz NRW verteiltes Team aufgestellt haben. Ich sehe unglaublich viel Potenzial auf dieser Liste.“ Rebekka Müller (32), Spitzenkandidatin der Landesliste von Volt Nordrhein-Westfalen.

19. April 2021 – Am 17. April hat der Landesverband von Volt Nordrhein-Westfalen erfolgreich die erste digitale Aufstellungsversammlung abgehalten. Volt NRW stellt zur Bundestagswahl am 26. September eine paritätische Kandidierendenliste mit 30 Europäer*innen.

Die Volt NRW Spitzenkandidatin Rebekka Müller (32) ist gebürtige Berlinerin und lebt seit 2015 in ihrer Wahlheimat Köln. Die überzeugte Europäerin ist seit 2019 Mitglied von Volt Deutschland und leitet seit 2020 in einem vierköpfigen Team Volt Köln,  das größte Städteteam in  NRW. 

Sie bekommt Unterstützung von Daniel Staiger (35) auf Listenplatz 2 sowie 28 weiteren Kandidat*innen auf der NRW-Landesliste. „Mit Volt soll eine neue Art von progressiver, pragmatischer und paneuropäischer Politik gemacht werden. Wir wollen Europa greifbarer machen“, so Staiger in seiner Rede für die Kandidatur auf der Landesliste.  

Erster digitaler Aufstellungsversammlung in NRW

Die Online-Vorabstimmungen werden durch das anschließende Briefwahlverfahren rechtsgültig. NRW-Vorstand und Hauptorganisator der Aufstellungsversammlung, Tim Marton (43), beschrieb die Veranstaltung mit den Worten: „Knapp zwölf Stunden Online-Aufstellungsversammlung machen wahrscheinlich nur bei Volt Spaß. Mein großer Dank geht an die hervorragenden Reden unserer Kandidat*innen und die unglaublich motivierenden und humorvollen Erklärungen unserer Versammlungsleitung!“

Europäische Lösungen aus der Mitte Europas

Neben der Aufstellungsversammlung veranstaltete Volt NRW am 18. April 2021 auch den ersten 1. Ordentlichen Landesparteitag. Dieser stand im Zeichen der kommenden Bundestagswahl und der darauffolgenden Landtagswahl im Frühjahr 2022. In NRW verfolgt Volt die Themenschwerpunkte intelligenter Staat, wirtschaftliche Erneuerung, soziale Gerechtigkeit, globaler Austausch und politisch aktive Bürger*innenschaft. Elisabeth Leifgen (30) Volt NRW Vorstand beschrieb den Landesparteitag mit den Worten: „Ein halbes Jahr nach der Gründung unseres Landesverbandes haben wir einen Blick zurück, aber vor allem einen Blick in die Zukunft geworfen. Das nächste Jahr wird mit der Bundestags- und der anschließenden Landtagswahl sehr intensiv, und wir wollen die Gelegenheit wahrnehmen, die politische Landschaft aktiv mitzugestalten. Auf dem Landesparteitag haben wir hierfür die Grundsteine gelegt.”  

Übersicht der Kandidierenden

(Die Online-Vorabstimmungen werden erst durch die darauffolgende Briefwahl rechtsgültig.)

Kandidierende für die Bundestagswahl

  1. Rebekka Müller
  2. Daniel Staiger
  3. Paula Muehl
  4. Lars Herbold
  5. Carina Beckmann
  6. Falk Thömer
  7. Jana Klisiewicz
  8. Olaf Traute
  9. Iris Hilker
  10. Friedrich Jeschke
  11. Nancy Meyer
  12. Christopher Peterka
  13. Jennifer Scharpenberg
  14. Christian Sontag
  15. Andrea Browers
  16. Torsten Stölting
  17. Bettina Wolff
  18. Philipp Prause
  19. Livia Juliane Genn
  20. Sebastian Schlusen
  21. Josefine Naton
  22. Lorenz Hundgeburth
  23. Ann-Katrin van Rompaey
  24. Stefan Upmeier zu Belzen
  25. Karin Langer
  26. Pascal Jaculy
  27. Lisa Gerlach
  28. Jan Langbehn
  29. Inka Berg
  30. Mathias Kamp