Die Sozialliberalen sammeln sich bei Volt

Die Sozialliberalen sammeln sich bei Volt

08.06.2021

Progressive Mitte wächst: 

Die Sozialliberalen sammeln sich bei Volt 

  • Ein Großteil der Mitglieder der Sozialliberalen will sich Volt anschließen 
  • Parteispitze von Volt freut sich über die Initiative der Sozialliberalen

Köln, 08. Juni 2021 – Volt freut sich auf neuen Mitgliederzuwachs: Die Partei der Sozialliberalen erkennt ihre programmatische Nähe zu Volt und ermuntert ihre Mitglieder, der paneuropäischen Partei beizutreten. 

„Volt besticht durch ihre pragmatische Haltung, mit der sie das Lernen von Best-Practice-Beispielen in ganz Europa zu einem Prinzip ihrer Politik gemacht hat“, lobt Isabel Wiest, Beisitzerin im Hamburger Landesvorstand der Sozialliberalen. „Da auch wir unsere Partei nie als Selbstzweck angesehen haben, sondern es uns immer um die Sache ging, fällt es uns nicht schwer, das anzuerkennen, unsere Koffer zu packen und unter einem neuen politischen Dach ein sozialliberales Zuhause zu finden.“

Ein Großteil der Mitglieder hat sich bereits positiv zum Rat der Parteispitze geäußert und beabsichtigt, sich Volt innerhalb eines geregelten Aufnahmeprozesses in den kommenden Monaten anzuschließen. 

Die Sozialliberalen gingen 2014 aus der Hamburger FDP hervor und halten in der Hansestadt noch heute ihre stärkste Vertretung. Gemeinsam mit Volt werden sich die Mitglieder für eine handlungsfähigere EU sowie eine bürgernahe, inklusive und progressive Politik einsetzen. 

Friederike Schier, Parteivorsitzende von Volt, freut sich über die Initiative: „Wir sind offen für alle, die sich mit unseren Werten identifizieren - und uns ist klar, dass es für die Mitglieder der Sozialliberalen ein großer Schritt ist, das eigene Parteiprojekt zugunsten der gemeinsamen Ziele zu beenden. Wir freuen uns darauf, als Stimme der europäischen Einigung an einem Strang zu ziehen und den Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam zu begegnen - für ein nachhaltiges, starkes und progressives Europa!“

Für Interviewanfragen sowie weitere Informationen melden Sie sich gerne unter:

Özgür Ön

Presseverantwortlicher Volt Köln

oezguer.oen@volteuropa.org

Tel.: +49 171 8275 227Webseite | Facebook | Instagram