Demonstration: Direktwahl des Migrationsbeirats

Demonstration: Direktwahl des Migrationsbeirats

21.07.2022
Demokratische Teilhabe von Münchner*innen ohne deutschen Pass verteidigen.
Demonstration: Beibehaltung des Migrationsbeirats

Demonstration: Demokratische Teilhabe von Münchner*innen ohne deutschen Pass verteidigen.

Für die vollständige Direktwahl des Migrationsbeirats.

  • Volt organisiert eine Demonstration für die vollständige Beibehaltung der Direktwahl des Migrationsbeirats
  • Einladung zur Demonstration gegen die Beschneidung der Wahl zum Migrationsbeirat am 25. Juli von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am 27 Juli. von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr.

München, 21. Juli 2022 — Der Migrationsbeirat schafft kommunale Teilhabe für Münchner*innen die keinen deutschen Pass haben, somit in Deutschland nicht wählen dürfen und repräsentiert über ein Viertel der Münchner Bevölkerung. In einem Antrag fordern die Fraktionen Die Grünen - Rosa Liste und die CSU mit Freie Wähler die bisherige komplette Direktwahl zum Migrationsbeirat zu beschneiden und die Stadtratskommission für Integration abzuschaffen.

“Durch die Ernennung des Migrationsbeirats werten wir nicht nur eine demokratisch gewählte Vertretung ab, sondern beschneiden auch die Teilhabe derer, die in Deutschland keine Stimme haben.

Felix Sproll Fraktion SPD/Volt

Will der Stadtrat die Teilhabe stärken, wären starke Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Erhöhung der Wahlbeteiligung wirkungsvoller, als die demokratische Wahl des Beirates in Teilen abzuschaffen.

Volt organisiert für den am 25. Juli von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr und den 27. Juli von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr vor dem Rathaus eine Demonstration für die Erhaltung der Direktwahl des Migrationsbeirats.

Für eine starke Demokratie vor Ort, laden wir Sie herzlich zur Teilnahme ein!