Feinherber Feminismus | Polit.Legendinnen #1 Ruth Bader Ginsburg

Feinherber Feminismus | Polit.Legendinnen #1 Ruth Bader Ginsburg

10.12.2020, 09:16 - Sarah Wolff

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg wird in den USA von Teilen der Gesellschaft wie ein Popstar gefeiert. Die 1.60m große, zarte Frau war Richterin am Supreme Court auf Lebenszeit und hat in unzähligen Entscheidungen bemerkenswerten Scharfsinn und Weitsicht bewiesen. Die jüdische Einwanderin hat Amerika für dessen gesellschaftliche Toleranz und Vielfalt geliebt. Gleichzeitig hat sie ihr Leben Lang für eine tolerante und offene Gesellschaft gekämpft!

#1 Feminismus - Sei du selbst!

Ich glaube die einfachste Erklärung, und eine die den Grundgedanken (des Feminismus) recht treffend beschreibt, findet sich in dem Song von Marlo Thomas: “Free to be You and Me.” Sei du selbst! Dass man als Mädchen alles werden kann - Ärztin, Anwältin, Stammesoberhaupt, was auch immer: Und als Junge genauso. Wenn ein Junge Lehrer werden will, soll er das tun. (Feminismus ist) die Überzeugung, dass wir all unsere Talenten, wo auch immer sie liegen mögen, völlig frei entfalten dürfen und uns nicht von willkürlich gezogenen Grenzen einschränken lassen sollten - menschengemachten Grenzen, wohlgemerkt, ganz gewiss nicht gottgegeben.

#2 Freiheit - Freiheit schützen.

ÜBER UNS

HALLO, WIR SIND VOLT NÜRNBERG! Wir sind gerne politisch aktiv und versuchen Themen rund um die Politik mal etwas unkompliziert und erfrischend anders anzugehen. Unserer Meinung nach muss man kein Polit-Profi sein, um sich politisch zu engagieren. Wir freuen uns auf konstruktive Diskussionen mit Euch!

KATEGORIEN

Politisches Allerlei

Null.Neun.Eins.Eins Nürnberger Polit.Stories

Tiefgründiges: Volt Kulinaristik

Feinherber Feminismus

In Zeiten des Terrors die Freiheit zu verteidigen ist immer schwierig, und wir haben dabei einige unentschuldbare Fehler gemacht. … Natürlich ist Sicherheit wichtig, aber es gilt, unsere individuelle Freiheitsrechte zu schützen. Sonst sind wir nicht besser als die Mächte, gegen die wir kämpfen.

#3 Gleichstellung der Ehe - Ja klar.

Für die jungen Leute die ich kenne ist das kein Thema, zumindest nicht für die, die ich kenne. Wenn man einen anderen Menschen liebt und ihn heiraten möchte, dann sollte man das können, ganz gleich ob er oder sie dem gleichen Geschlecht angehört oder einem andere.

#4 Gleichstellung der Frau - Unbedingt.

In einer Gesellschaft aufzuwachsen in der praktisch sämtliche einflussreichen Positionen von und Machtstellunge von Männern besetzt sind, führt unweigerlich dazu, dass Frauen glauben, sie seien das schwache Geschlecht.

#5 Unterschiede - wertschätzen.

Wie soll ich den amerikanischen Traum beschreiben? ... Vielleicht lässt er sich mit meiner ersten Fahrt in der New Yorker U-Bahn beschreiben, nachdem ich zuvor ein paar Monate in Schweden gewesen war, wo alle irgentwie gleich aussahen. Da saß ich also in der U-Bahn, und um mich herum diese unglaublich wimmelnde Vielfalt an Menschen. Das Motto der Vereinigten Staaten lautet: "E pluribus unum" - "Aus vielem eins." dahinter steckt die Idee, dass wir einander und unsere Unterschiede nicht nur tolerieren, sondern wertschätzen, und, wenn es hart auf hart kommt, alle zusammenstehen.

#6 Menschenrecht statt Frauenrecht!

Der Begriff Frauenrecht ist etwas problematisch. Es geht um Menschenrechte. Es geht um das Recht aller Menschen auf gleichen Schutz durch das Gesetz.

#7 Abtreibung - Selbstbestimmung der Frau.

Die Entscheidung für eine Abtreibung ist nicht unbedingt eine private. Es geht um das Selbstbestimmungsrecht der Frau; um das Recht über ihr eigenes Leben zu bestimmen. Davon merkt man bei Roe nichts.

#8 Familie

Ich hatte das unverschämte Glück, einen Mann geheiratet zu haben, der meine Arbeit für genauso wichtig hielt wie seine eigene. In den 50er Jahren eine Seltenheit.

#9 Träume verwirklichen - ist harte Arbeit.

Träume zu verwirklichen ist harte Arbeit, aber wenn man willens ist, hart zu arbeiten, kann man nach den Sternen greifen und sie zu fassen bekommen.