Einladung zum Politik Battle Nr. 2: Wie unfair ist unsere Gesellschaft?

Einladung zum Politik Battle Nr. 2: Wie unfair ist unsere Gesellschaft?

20.07.2021
Zum politischen Schlagabtausch treten an: Sophie Griesbacher (Volt) und SPD-Politikerin Seija Knorr-Köning
Thumbnail zum Event mit Sophie Griesbacher (Volt) und Seija Knorr-Köning (SPD)

Am 28. Juli um 19:00 Uhr im Cafe Luitpold (Brienner Straße 11, 80333 München) oder per Live Stream:

Seija Knorr-Köning (SPD) vs. Sophie Griesbacher (Volt) 

Am Mittwoch, 28. Juli, heißt es wieder Ring frei für das zweite Politik Battle von Volt Deutschland. Zum politischen Schlagabtausch treten an: Sophie Griesbacher, Volts Spitzenkandidatin in Bayern und Direktkandidatin für den Wahlkreis München-West/ Mitte gegen SPD-Politikerin Seija Knorr-Köning, Direktkandidatin für denselben Wahlkreis. Die Moderation übernimmt der freie Journalist und Personal Coach Emanuel Pavel

Thema: Wie unfair ist unsere Gesellschaft? 

Volt und SPD stellen ihre Pläne für eine echte Soziale Sicherung, ein faires Migrationssystem und effektive Maßnahmen gegen Diskriminierung gegenüber.

Im Cafe Luitpold gibt es ein coronakonformes Hygienekonzept,  bei welchem Sie Ihre Maske bereithalten sollten und Ihre Kontaktdaten digital oder analog zur Virus-Nachverfolgung registriert werden.

Volts Politik Battles: 

Viele Worte, nichts dahinter? Damit ist nun Schluss. Wir bringen Politiker*innen in den Ring, damit in kürzester Zeit die inhaltlichen Argumente nur so fliegen. In der Reihe werden sich im Eins-gegen-Eins-Battle Volt-Kandidierende und Kandidierende anderer Parteien den wichtigsten Fragen des Bundeswahlkampfes stellen und ihre Vision in knappen 60 Sekunden auf den Punkt bringen - unter neutraler Moderation. Ein abwechslungsreicher Schlagabtausch, in dem die unterschiedlichen Perspektiven und Positionen der Kandidierenden deutlich werden. Let’s Get Ready To Rumble!

Über Volt 

Der Name Volt ist Programm: „Energie für Europa“. Als Reaktion auf den Brexit und den erstarkenden Rechtspopulismus in Europa gründeten eine Französin, ein Italiener und ein Deutscher im März 2017 die paneuropäische Bewegungspartei Volt. Ihr Ziel: Neue Politik für ein neues Europa.

Als erste echte europaweite Partei setzt sich Volt dafür ein, die Europäische Union so zu reformieren, dass globale Herausforderungen gesamteuropäisch gelöst werden können. Die Basis dafür soll eine handlungsstarke, föderale Europäische Republik bilden. Volts Vision: Ein progressives Europa mit einer toleranten Gesellschaft, einer klimaschützenden Wirtschaft, einem anpassungsfähigen Bildungssystem und einer selbstbestimmten Digitalisierung.

Volt ist überzeugt, dass nur eine basisdemokratische Beteiligung Europa für eine nachhaltige, wirtschaftlich starke und sozial gerechte Zukunft wappnet. Deshalb handelt Volt auf allen Ebenen – von lokal bis europäisch, als Bewegung und Partei. Die Bewegung gibt allen europäischen Bürger*innen eine Stimme und die Möglichkeit, sich aus der Gesellschaft heraus politisch zu engagieren. Mittlerweile ist Volt europaweit vertreten: Tausende Menschen aller Alters- und Berufsgruppen engagieren sich in 30 europäischen Staaten mit Teams in hunderten Städten.

Für Interviewanfragen sowie weitere Informationen melden Sie sich gerne unter:

Mark Appoh und Pauline Raabe
Presseteam Volt Deutschland
presse@voltdeutschland.org
Tel.: +49 176 80587774
Tel.: +49 171 4764205