Volts Wahlkampagne für die #GenerationEuropa

Volts Wahlkampagne für die #GenerationEuropa

27.07.2021
Neue Politik. Neues Europa. Warum es eine paneuropäische Partei im Bundestag braucht.

Berlin, 27. Juli 2021 – Die erste Wahlkampagne der paneuropäischen Partei Volt zu einer Bundestagswahl steht für einen echten Aufbruch in Europa. Unter dem Kampagnentitel “Neue Politik. Neues Europa.” stellt Volt am 27. Juli um 11 Uhr die Plakate und Strategie im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz  vor. 

Frische und mutige Plakat-Slogans bringen das Wahlprogramm mit europäischem Ansatz und progressiver Ausrichtung auf den Punkt. “Die großen Herausforderungen wie den Klimawandel, die digitale Wende und die soziale Spaltung können wir nur als geeintes Europa bewältigen! Nationale Parteien stoßen hier buchstäblich an ihre Grenzen”, sagt Volt Co-Bundesspitzenkandidatin Rebekka Müller. Hans-Günter Brünker, ebenfalls Bundesspitzenkandidat, erklärt: “Als #GenerationEuropa sind wir verantwortlich für die Zukunft unseres Kontinents. Über Generationen hinweg vereint uns, dass wir Europa nicht nur als Friedensgarant ansehen, sondern als die Lösung für alle Herausforderungen unserer Gesellschaft.”

Mit einer Reform der EU hin zu einer Europäischen Republik will Volt Europa maximale politische Wirkkraft verleihen und europaweit evidenzbasierte und solidarische Politik umsetzen. Insbesondere will Volt mit europäischen Best-Practice-Modellen im Deutschen Bundestag zu einem progressiven Europa beitragen. 

Wahlprogramm in Langfassung, Kurzversion und Leichter Sprache 

Einblicke in unsere Plakatkampagne

Weitere Kampagnenelemente für frischen Wind im Wahlkampf: 

In der Event-Reihe “Volt Politik Battles” tritt jeweils ein*e Volt-Kandidat*in gegen eine*n Kandidat*in einer anderen Partei zum dynamischen Schlagabtausch zu relevanten politischen Fragen an. Das nächste Battle findet am 28. Juli in München zum Thema soziale Gerechtigkeit statt. 

Vom 6. bis 8. August veranstaltet Volt ein Kampagnenfestival in Berlin: Mit Workshops zu Politik und Wissenschaft, Expert*innenvorträgen und Straßenaktionen färbt Volt die Stadt an diesem Wochenende lila. 

Über Volt 

Der Name Volt ist Programm: „Energie für Europa“. Als Reaktion auf den Brexit und den erstarkenden Rechtspopulismus in Europa gründeten eine Französin, ein Italiener und ein Deutscher im März 2017 die paneuropäische Bewegungspartei Volt. Ihr Ziel: Neue Politik für ein neues Europa.

Als erste echte europaweite Partei setzt sich Volt dafür ein, die Europäische Union so zu reformieren, dass globale Herausforderungen gesamteuropäisch gelöst werden können. Die Basis dafür soll eine handlungsstarke, föderale Europäische Republik bilden. Volts Vision: Ein progressives Europa mit einer toleranten Gesellschaft, einer klimaschützenden Wirtschaft, einem anpassungsfähigen Bildungssystem und einer selbstbestimmten Digitalisierung.

Volt ist überzeugt, dass nur eine basisdemokratische Beteiligung Europa für eine nachhaltige, wirtschaftlich starke und sozial gerechte Zukunft wappnet. Deshalb handelt Volt auf allen Ebenen – von lokal bis europäisch, als Bewegung und Partei. Die Bewegung gibt allen europäischen Bürger*innen eine Stimme und die Möglichkeit, sich aus der Gesellschaft heraus politisch zu engagieren. Mittlerweile ist Volt europaweit vertreten: Tausende Menschen aller Alters- und Berufsgruppen engagieren sich in 29 europäischen Staaten mit Teams in hunderten Städten.

Für Interviewanfragen sowie weitere Informationen melden Sie sich gerne unter:

Mark Appoh und Pauline Raabe
Presseteam Volt Deutschland
presse@voltdeutschland.org
Tel.: +49 176 80587774
Tel.: +49 171 4764205

Webseite | Facebook | Twitter | Instagram | LinkedIn