Volt - die neue Partei für Thüringen

Volt - die neue Partei für Thüringen

2/23/2020, 10:34:04 AM

Volt - die neue Partei für Thüringen

Pragmatisch, progressiv, paneuropäisch: Volt Thüringen feiert  Gründungsparteitag     

Weimar - Am Sonntag, den 23. Februar trafen sich die MitgliederInnen der europäischen  Partei Volt in der Nähe von Weimar zur Gründungsversammlung von Volt Thüringen. Mit der  erfolgreichen Gründung eines Landesverbands stellen die jungen EuropäerInnen die Weichen  für neue Energien in der Thüringer Politik.     

Sophie Trautmann, 21, frisch gewählte Landesvorsitzende von Volt Thüringen: “Wir wollen  weg vom Kampf der Ideologien und dem politischen Machtspiel der etablierten Parteien und hin  zu einer sachlichen und wissenschaftlich fundierten Politik, bei der die BürgerInnen wieder im  Fokus des politischen Handelns stehen.”    

Neben Sophie Trautmann wurden Sven Weidner (45) als Schatzmeister und Jonas Mazouz (25)  als Vorsitzender gewählt.    

Konstantin Feist, 19, stellvertretender Bundesvorsitzender Volt Deutschland: “Ich freue  mich, dass wir durch die Gründung des Landesverbandes in meiner alten Heimat dem Thüringer  Team die Chance geben, in diesen unruhigen Zeiten klare Haltung zu zeigen und sich für  glaubwürdige, zukunftsgerichtete Politik einzusetzen. Wir brauchen eine echte demokratische  Alternative und kein Weiter so in Thüringen!”    

Volt Thüringen setzt seine programmatischen Schwerpunkte in den Themen Nachhaltigkeit,  Bildung und Digitalisierung. Thüringen soll sich durch digitale Innovationen, exzellente  Bildung und nachhaltiges Wachstum zu einem leistungsfähigen Wirtschaftsstandort mit  besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen entwickeln. Die Stärke von Volt als erste  paneuropäische Partei ist es hier, erprobte Ideen und bereits erfolgreich etablierte  Lösungsstrategien aus ganz Europa nach Thüringen zu bringen.    Im Mai 2019 ist Volt Europa in das europäische Parlament eingezogen - und das nur zwei  Jahre nach der Gründung der Partei als Bewegung. Volt wurde im März 2017 von einer  Französin, einem Italiener und einem Deutschen gegründet, um dem weltweit wachsenden  Populismus und Nationalismus entschiedenen entgegen zu wirken. Ihr Ziel: Die erste echte  europaweite Partei aufzubauen. Die Bewegung zielt darauf ab, ein Europa zu verwirklichen,  das all seinen BürgerInnen eine Stimme verleiht. Volt ist überzeugt, dass globale und  europäische   Herausforderungen heute europäische Lösungen erfordern. Seit der Gründung ist die Bewegung auf mehr als 18.000 Menschen aller Alters- und Berufsgruppen  angewachsen – hinzu kommen zehntausende Unterstützer auf Facebook, Twitter, Instagram  und LinkedIn. Volt ist mittlerweile in 30 Ländern Europas vertreten, mit Teams in über 200  Städten.