Volt will in den Landtag!

Volt will in den Landtag!

31.10.2021
Mit Lara Neumann, Torsten Stölting und Martin Grewer kandidieren drei starke Persönlichkeiten für einen Sitz im Landtag.
Aufstellungsversammlung-LTW_MS

> "Drei starke Persönlichkeiten für den Landtag.", Maren Berkenheide und Artur Jarosiewicz

Am vergangenen Samstag wählten Münsters Volt Mitglieder ihre drei Direktkandidierende für den Landtag. 

Für den Wahlbezirk Münster I – Steinfurt IV wurde die 31-jährige Lara Neumann aufgestellt. Die angehende Psychologin,  beschäftigt sich aktiv mit den Themen Familien-, Sozial- und Gleichstellungspolitik. Da ihr eine lebendige Demokratie, an der jede*r teilhaben kann, besonders wichtig ist, setzt sie sich unter Anderem für eine Herabsetzung des aktiven und passiven Wahlalters in NRW ein. Die gebürtige Soesterin lebt mit ihrer Familie in Münster-Kinderhaus.

Der Wahlbezirk Münster II wird von Martin Grewer vertreten. Der Doktorand für Chemie vertritt Volt zur Zeit als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Verkehr und Mobilität. Das Thema Verkehrswende will er auch im Landtag angehen. Er setzt sich für mehr kommunale Kompetenzen und eine bessere Finanzierung in diesem Feld ein.

Für den Wahlbezirk Münster III-Coesfeld III geht Dr. Torsten Stölting ins Rennen. Der Familienvater und promovierte Biologe ist für ein Pharmaunternehmen tätig und hat die Gesundheitspolitik im Blick. Dem kommerziellen Wettbewerb im lokalen Gesundheitssystem will er entgegentreten. Dazu will er die Grundversorgung flächendeckend stärken und das System entlasten, indem sich die Krankenhäuser spezialisieren.

"Mit Lara Neumann, Torsten Stölting und Martin Grewer kandidieren drei starke Persönlichkeiten für einen Sitz im Landtag." sind sich Maren Berkenheide und Artur Jarosiewicz einig. Beide wurden selbst erst wenige Tage zuvor vom Team zu den neuen City-Leads gewählt. Sie übernehmen die Arbeit von Carina Beckmann und Tim Haverkock, die das Team durch die Bundestagswahl und ein Jahr zuvor in die Kommunalwahl geführt haben.